Nachhaltigkeit

 Schön, dass du es bis hierher geschafft hast.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

 

Wie Wikipedia es beschreibt, kannst du hier einmal nachlesen.

 

Ich möchte im Folgenden einmal alle Tips und Anregungen dazu, die meisten davon habe ich von euch bekommen, sammeln und hier aufzählen.

Vielleicht ist auch für dich die ein oder andere schöne und neue Idee dabei die du umsetzen kannst und magst.

Gemeinsam schaffen wir es, diese Welt lebenswerter zu gestalten, sodass sich auch unsere Nachfahren wohl fühlen können.

 

Let´s go:

  • Wasser: So fand ich den Tipp einer Teilnehmerin der schön, das Wasser, welches man zu Abschrecken der Eier nutzt, aufzufangen um Blumen zu gießen
  • Wasser: Dies brachte mich auf die Idee, da wir inzwischen fast alles ohne Salz kochen oder dünsten, auch dieses Wasser für die Blumen zu nutzen (nachdem es abgekühlt ist natürlich ;-) )
  • Energie: A pro pos kalt! Wie steht der Hebel deiner Mischbatterie am Waschbecken? Mittig? Wusstest du, dass auch dann schon warmes Wasser beigemischt wird? Bei uns steht der Hahn daher immer auf kalt!
  • Verkehr: Das Fahrrad nehmen wenn möglich (oder den ÖPNV) statt des Autos.
  • Verkehr: Auf Flugreisen verzichten. Unser Land hat so viel Schönes zu bieten!
  • Umwelt: Auf Plastik-Verpackungen verzichten (z.B. Duschblcok statt Duschgel).
  • Ernährung & Umwelt: Pflanzliche Alternativen bevorzugen
  • Ernährung & Umwelt: Bio-Produkte, saisonal und regional kaufen
  • Umwelt: Produkte mit unnötige Verpackungen meiden
  • Umwelt: Resteverwertung von Lebensmitteln